Pädagogik: Liebe zum kreativen Lernen

In einer Gruppe werden die Schüler an die Bühnenarbeit herangeführt. Gemeinsam lernen sie in einem schöpferischen Prozess die Prinzipien und Gesetze der Bühne kennen. Durch kreatives und selbstverantwortliches Mitgestalten bauen die Schüler ihre Fähigkeiten weiter aus und werden zu neuen Fertigkeiten angeleitet. Der Unterricht läuft auf hohem Niveau ab, fördert den Spaß an der Sache, verlangt aber auch den vollen Einsatz der Schüler – seien es Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.

 

Bis auf wenige Ausnahmen richtet sich der Unterricht auf ein konkretes Projekt aus. So wird das Erlernte direkt auf die Bühne gebracht und in einzelnen Aufführungen oder kompletten Tanztheater- oder Theater- und Musical-Produktionen gezeigt.

 

Der Unterricht findet in de städtischen Musikchule, Kolpingstraße 1, 59065 Hamm, statt.

 

 

Schulproduktionen stellen mittlerweile ein weiteres Standbein unserer Ensemblearbeit mit der Musicalcompany und dem Tanztheater der Stadt Hamm dar. Vor Ort präsentieren wir in den Schulen Theater und Tanz und binden Schülerinnen und Schüler live mit ein. Lebendig, improvisiert und authentisch. Und das mit großem Erfolg! „Nur ein Tag“ und „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ gehören zu unseren bekanntesten Aufführungen.

 

Noch sehr jung ist die Sparte der Geragogik. Die Arbeit mit Senioren - vornehmlich durch biographisches Arbeiten im Bereich Tanz - ist eine wahre Fundgrube für den tänzerischen Ausdruck. Abgesehen von der großen Kreativität, die sich im fortgeschrittenen Alter eröffnet, ergibt sich ein neuer, ungewohnter, ehrlicher Blick auf menschliche Themen und Zusammenhänge.

 

Das Tanztheaterprojekt „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ ist zudem ein neues Medium der Reflexion der eigenen Lebensgeschichte. In einem kommunikativen Umfeld werden Sinnfragen neu gestellt. Ganz abgesehen von den positiven körperlichen Veränderungen erfahren die Mitwirkenden einen Zuwachs an Stärke, Gelassenheit und Lebensfreude.